Lanzinger Harmonika

Die Lanzinger Harmonika gibt es noch gar nicht so lange und ist unter den Harmonikabauern noch ziemlich jung. Dennoch hat diese Steirische Harmonika seine Anhänger gefunden. Immer mehr Harmonika Spieler lieben den Klang dieser Harmonika.

Peter Lanzinger gründete 1981 zunächst eine Generalvertretung namhafter Harmonikahersteller aus ganz Europa. Erst im Jahre 2000 entschloss er sich seine Erfahrungen, die er im Laufe der Jahre gesammelt hat, in seine eigene Steirische zu stecken. Die erste Lanzinger Harmonika wurde entwickelt.

Sein Sohn Manuel hatte schon früh Interesse für die Firma seines Vaters. 2009 war es so weit und er stieg mit in die Firma ein. Er studierte 2017 sogar die Steirische Harmonika am Konservatorium „Monteverdi“ in Bozen. Eine unglaubliche Bereicherung für das Unternehmen. Ein Konzertant, der nicht nur das Instrument beherrscht, sondern auch versteht wie eine Steirische funktioniert. Dieses erlernte Fachwissen ist Gold wert und kommt seinen Lanzinger Harmonika zu Gute.

Inzwischen hat Lanzinger insgesamt 5 Modelle seiner Steirischen auf den Markt gebracht:

  • Student
  • Standard
  • Classic
  • Alma
  • Diamant

Lanzinger Harmonika Stundent

Ideal für Anfänger – das ist die Lanzinger Harmonika Student. Sie gibt es in den verschiedensten Ausführungen:

  • 23 Student Wurzelholz
  • Modell 24 „Student“
  • Modell 23 „Student“ Indischer Apfel

Hier ein paar Modelle der Lanzinger Harmonikas: